Bodega Lanzaga Las Beatas 2019

Mehr Informationen
LOT L1540
Inhalt 0,75l
Füllstand high fill
Zustand der Kapsel Sehr gut – keine Mängel oder Beschädigungen
Zustand des Etiketts Sehr gut – keine Mängel oder Beschädigungen
Verpackung lose
Beurteilungen Lobenberg: 100/100
Parker: 99/100
Suckling: 100/100
279,00 €
Inkl. 0% MwSt., exkl. Versand
Nicht auf Lager
372.00 €/ℓ,  


Beschreibung

Lobenberg: Dass dieser Wein mehrfach die 100 Punkte erreicht hat, ist kein Wunder. Speziell der 2019er stellt das locker unter Beweis. Er ist deutlich süßer als der Tabuerniga zuvor. Süße Schlehe, süße Lakritze und rote Kirsche. Dahinter Schwarzkirsche und sehr viel Minze, ein Hauch Menthol und Assam Tee. Immer wieder die süße schwarze Kirsche, hochintensiv, aber ultrafein. Es ist der burgundischste Wein hier bei Lanzaga, in Richtung eines Chambertin Clos de Bèze laufend. Wow, was für ein burgundisches Erlebnis aus der Rioja! Im Mund eine Explosion, aber keine fette Explosion, sondern eine Explosion in Intensität. Sattes, total geschliffenes Tannin, große Schärfe, schwarzer Pfeffer und noch viel mehr Chili darunter. Wow, was für eine rasante Mineralität an der Seite! Steine ohne Ende, Salz, der ganze Mund wird ausgekleidet mit dieser intensiven tanninreichen Fruchtschärfe. Es hört gar nicht wieder auf und trotzdem ist der Wein ultraschick. Er hat aber die fleischige Fruchtsüße in der Mitte, die dem Wein letztlich auch sehr harmonisch erscheinen lässt. Alles passt zusammen. Das braucht fünf oder besser zehn Jahre, um in Perfektion daherzukommen. Jeder sollte dem Wein diese Zeit geben. Es ist ein Ereignis in Finesse, ein Konzentrat in dieser intensiven, filigranen Finesse. Ein Blockbuster in Feinheit und Intensität. Fast zu schade als Essensbegleiter – besser als Solitär aus einem großen Glas getrunken, aber bitte erst 2030. Ein Wein zum Träumen. Irgendwo das moderne Gegenstück zu einem Ygay Gran Reserva aus einem großen Jahr. Die Antwort der Moderne: Das Imperium schlägt zurück! 100/100

Parker: The 2019 Las Beatas comes from a dry year marked by low yields because of poor flower setting of Tempranillo, and they picked the grapes from Labastida at the same time as the ones from Lanciego, which isn't normally the case. The grapes were healthy, in small and loose clusters. They waited for the ripeness of the grapes from Las Beatas, so they waited a little longer, which resulted in a concentrated wine with marked acidity, 14% alcohol and a pH of 3.72. The field blend of grapes fermented in a 3,000-liter open-top oak vat with indigenous yeasts, and the wine matured in a 1,200-liter oak foudre for 14 to 16 months. This feels young and tender, more expressive than Tabuérniga, more fragile, tridimensional, different from the single-vineyard wines from Rioja. The palate is medium to full-bodied, with velvety tannins and a delicate finish. It grows in the glass. It should develop beautifully in bottle. 1,506 bottles were filled in May 2021. 99/100

Suckling: An effortless Rioja with a natural flair! Vivid and scented nose that mixes fresh blueberry fruit with crushed violets, lavender, black pepper, minerals and sea urchins. Extremely pure, nuanced and breathtaking! Linear and mineral on the palate, with extremely silky tannins that deliver nothing more and nothing less – everything here is adequate, but subtle and mineral. Definitely not trying to flatter, as there is nothing deliberate here. Long, really refined and ethereal. From organically grown grapes. Extremely drinkable now, but will age beautifully, too. 100/100

Details

Mehr Informationen
Region Rioja und Navarra
Winzer Bodega Lanzaga - Telmo Rodriguez
Jahrgang 2019
Wein Las Beatas
Alkoholgehalt 14%